Tipps und Tricks für Hausarbeiten

Die nächste Hausarbeit steht bevor, aber Du bist Dir noch unsicher. Denn Du möchtest vor allem eins: Eine gute Note erhalten und so gut wie nur möglich abschneiden. Wir helfen Dir dabei!

Keine Sorge, mit unseren Tipps schaffst Du Deine nächste Hausarbeit! Quelle: Pexels

Mache Dir zunächst einen groben Plan. Das wird Dir eine Hilfe beim Überblick sein. Dabei schreibst Du alles auf, was notwendig ist, um zu bestehen: Wie viele Seiten sind mindestens erforderlich, um welches Themengebiet geht es und wie ist dieser Bereich eingegrenzt?

Hast Du das vorgegebene Thema auch wirklich verstanden? Gibt es noch Unklarheiten? Sind diese Fragen alle beantwortet, schreibe Dir auch auf, welche formalen Regeln einzuhalten sind (Schriftgröße, Abstände, Textform, etc.).

Ein Plan, wann, was ungefähr fertiggestellt sein sollte, wird Dir weiterhelfen. Quelle: Pexels

Du kannst Dir auch einen Zeitplan erstellen, in dem Du Dir notierst, bis zu welcher Deadline, welcher Teil, fertiggestellt sein sollte.

Im Anschluss kannst Du dann mit der Recherche beginnen. Zunächst ist es hilfreich, sich eine grobe Struktur zu überlegen. Erstelle Dir am besten bereits eine Gliederung mit den notwendigen Kapiteln (Einleitung, Hauptteil, Fazit sind hierbei grobe Orientierungspunkte).

Verschaffe Dir einen Überblick der wichtigsten Punkte, die in Deine Arbeit gehören. Quelle: Pexels

Es hilft auch, aufzuschreiben, was unbedingt in der Hausarbeit vorkommen sollte und worin der Schwerpunkt besteht. Erstelle Dir eine Liste, was alles in Deine Hausarbeit gehört und hake die Punkte ab, die Du eingefügt hast.

Hast Du genug recherchiert und bist über das Thema informiert, kannst Du mit der Einleitung loslegen. Dabei geht es um die Problemstellung, warum das Thema relevant ist und ob bereits Diskussionen in diesem Bereich existieren. Wichtig: Sammle bereits Deine gesamten Quellen in einem Extra-Dokument.

Bei wissenschaftlichen Arbeiten geht es nicht um Deine persönliche Ansicht, sondern die Literatur und Forschungsbeispiele, auf die Du Dich beziehst. Quelle: Pexels

Ist Deine Einleitung fertig, so kannst Du zum Schwerpunkt Deiner Arbeit übergehen – dem Hauptteil. Dabei grenzt Du Theorie und Praxis ab, gibst Beispiele an, aber stützt Dich dennoch auf Deine Literatur. Deine persönliche Erfahrung oder Meinung ist hierbei fehl am Platz. Es geht allein um die wissenschaftliche Betrachtung.

Beachte, dass Du direkt richtig zitierst und Deine Literatur korrekt angibst. Denn so sparst Du Dir viel Zeit. Zu guter Letzt verfasst Du noch ein abschließendes Fazit, in das Du Deine wichtigsten Erkenntnisse unterbringst. In Deinen Schluss kommen keine neuen Informationen und keine Zitate.

Mit ein bisschen Selbstvertrauen sowie den passenden Tipps & Tricks wirst Du Deine nächste Hausarbeit rocken! Quelle: Pexels

Sobald Deine Hausarbeit fertig geschrieben ist, kannst Du sie Korrektur lesen. Empfehlenswert ist es, Dir erst einmal mindestens einen Tag Abstand von Deiner Arbeit zu nehmen. Ansonsten übersiehst Du eventuell Fehler und hast keinen Überblick.

In der nachfolgenden Datei erhältst Du eine Übersicht zum Schreiben Deiner Hausarbeit. Diese kannst Du Dir herunterladen und während des Schreibens als Hilfestellung nutzen. Wir wünschen Dir auf jeden Fall viel Erfolg!

Veröffentlicht von writingempire20

Ghostwriting Agentur Writing Empire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: